Sandspieltherapie für Kinder von
 ca. 4-8 Jahren

Mit Kindern im Kindergartenalter oder Vorschulalter  ( je nach Entwicklung Ihres  Kindes)  arbeite ich u.a. mit der Methode der narrativen Sandspieltherapie  (nach Lowenfeld,Kalffs).

Dazu werden Miniaturfiguren/Szenen durch das Kind im Sandkasten aufgebaut. Hier können Kinder auf spielerische Weise die sie belastenden Themen im Sandkasten "bauen" oder Szenen "nachspielen" und ihre Erlebenswelt erklären, ohne dabei viel sprechen zu müssen. 

Das Erleben Ihres Kindes erfahrbar machen ohne zu erklären

Oft geschieht es in Trennungsprozessen, dass besonders jüngere Kinder sprachlos zurück bleiben: sie verstehen "ihre Welt" nicht mehr und entwickeln unter Umständen Verhaltensweisen, die von außen betrachtet bizarr wirken. 

Trennung, Scheidung, häufige Streitigkeiten zu Hause stellt  gerade jüngere Kinder vor Herausforderungen, welchen sie nicht gewachsen sind.  Hier macht es sich die Sandspieltherapie zunutze, dass das Kind sein Erleben "spielerisch"  schildern kann, ohne dafür Worte finden zu müssen. 

Die Kinder können durch das Nutzen von Hilfsfiguren z.B. ein Sheriff, beschützenden Drachen oder die "gute Fee", verdeutlichen, was sie brauchen, um diese Krise entsprechend der Situation meistern zu können.

Dabei findet keine Bewertung des Gebauten statt, sondern stattdessen findet das Erforschende Raum und bisher nicht gestellte Fragen des Kindes seinen Platz,  damit das Kind "be-greifen" kann, was gerade geschieht.

Für die Eltern ist es oftmals sehr hilfreich, das Erleben Ihres Kindes so plastisch vor Augen zu haben und die Kinder erklären häufig ihren Eltern nur zu gerne, was sie  "gebaut" haben.

 

 

© Urheberrecht. Alle Rechte vorbehalten.